Unser BLOG

Fernstudium A-Z

Psychologischer Berater: Ausbildung (+Online), Kosten und Gehalt 2023

Du kannst sehr gut mit Menschen umgehen und sie verstehen? Du interessierst dich für eine psychologischer Berater Ausbildung und bist auf der Suche nach detaillierten Informationen? Wenn du wissen möchtest, wie man psychologischer Berater (auch online) werden kann und wie die Ausbildung dazu aussieht, dann bist du hier genau richtig!


Das Wichtigste in Kürze:

  • Psychologischer Berater werden ist einfacher als du denkst
  • Es gibt die Ausbildung im Fernstudium und als Fernlehrgang
  • Du verdienst als psychologischer Berater/in sehr gutes Geld

Ist eine Ausbildung psychologischer Berater sinnvoll?

In diesem Leitfaden findest du alle was du brauchst – von den ersten Schritten bis hin zu spezifischen Ausbildungskursen, beruflicher Entwicklung und Gehaltsvorstellungen. Und du erfährst, wie du den Einstieg schnell und einfach schaffst und ob das Ganze überhaupt sinnvoll ist.

Du erhältst einen grundlegenden Überblick darüber, was das Berufsbild des psychologischen Beraters beinhaltet, was genau Psychotherapie ist, und wie du deine Ausbildung erfolgreich absolvieren kannst. Darüber hinaus wird erläutert, wo man einen Job findet, wie du dich weiterbilden kannst und welche Fähigkeiten und Qualitäten erforderlich sind, um erfolgreich zu sein.

 

Psychologischer Berater: Die Kosten der Ausbildung

Die psychologischer Berater Ausbildung Kosten können je nach Bildungsanbieter oder Fernschule stark variieren:

  • Ist es eine Voll- oder Teilzeit-Ausbildung?
  • Müssen Präsenztermine wahrgenommen werden?
  • Findet die Berater-Ausbildung nur online statt?
  • Welches allgemeine Qualifikationsniveau hat die Ausbildung?

Im Regelfall bieten die deutschsprachigen Anbieter der Ausbildung zum psychologischen Berater/in zunächst ein Online-Angebot an, bevor eine tiefer gehende Qualifikation wie z.B. ein Beratungs-Zertifikat absolviert wird. Dies schont zunächst den Geldbeutel, und du kannst dir darüber klar werden, ob die Arbeit als psychologischer Berater für dich das Richtige ist.

Wenn du dich entschieden hast, geht es ans Eingemachte: Die Ausbildung beinhaltet häufig sowohl praktische als auch theoretische Elemente, und verlangt natürlich auch „Hausaufgaben“ und das Bestehen von Tests. Zum Teil ist ein Fernlehrgang psychologischer Berater-Ausbildung auch staatlich akkreditiert, und die Akademien prüfen auf Herz und Nieren (auch mit Präsenzveranstaltungen), ob du mit psychologisch anfälligen oder labilen Menschen auf professionelle, nicht wertende und einfühlsame Weise umgehen kannst.

 

Online Ausbildung zum psychologischen Berater

Es ist jederzeit und unkompliziert möglich, die Teilnahme an deiner Ausbildung in psychologischer Beratung über ein reines Online-Programm zu beginnen, was eine flexiblere Option ist und die Kosten deiner psychologischen Berater Ausbildung in Grenzen hält.

Online-Plattformen und E-Learning Optionen (z.B. bei der ALH-Akademie oder der sgd Fernschule) gibt es viele. Der Vorteil vom Online-Learning ist, dass man nicht nur alleine, sondern auch in Lerngruppen arbeiten und sich organisieren kann. Generell sind die Berufsaussichten nach einer online Ausbildung zur psychologischen Beraterin sehr gut, da es viele Menschen gibt, die Hilfestellung bei ihren psychischen Problemen und Herausforderungen benötigen.

 

Psychologischer Berater Ausbildung NRW (Nordrhein-Westfalen)

Zahlreiche Fernstudium-Institute in NRW vermitteln via Fernlehrgang die Methoden zur Ausbildung zum Psychologischen Berater. Mit der Psychologischer Berater Ausbildung in NRW (verschiedene Fachrichtungen) hast du Möglichkeit, eine psychologische Praxis als zu eröffnen – egal ob du in Essen, Düsseldorf, Wuppertal oder Köln bist.

Das Tolle ist: eine Vorbildung wird nicht erwartet, ist aber von Vorteil bei der Bearbeitung deines Lehrmaterials. Das bedeutet, dass du für deine Ausbildung keinen Universitätsabschluss benötigst und dich sogar direkt nach Beendigung deiner psychologischer Berater Ausbildung in NRW selbstständig machen kannst – wie wäre es beispielsweise mit einer eigenen Heilpraktikerschule, die auch psychologische Beratung anbietet?

 

Psychologische Beratung: Fernstudium Psychologischer Berater/in

Die Psychologische Beratung (Online) Ausbildung ist heute einfacher denn je, und ein Fernstudium ist eine kostengünstige und professionell durchgeführte Alternative, in diesem Berufsfeld Fuß zu fassen. Den Fernstudium-Teilnehmern wird alles vermittelt, was man für den Einstieg in die Qualifizierung benötigt, inklusive aller notwendigen Voraussetzungen – selbst wenn du keinen Hochschulabschluss in Psychologie (Definition Psychologie) hast!

Ein Fernlehrgang psychologischer Berater bedingt eine Anmeldung bei einem Fernstudium-Anbieter und dauert durchschnittlich zwischen 12-18 Monate, wobei die Möglichkeit besteht, den Fernlehrgang kostenlos um einige Monate zu verlängern (oder zu verkürzen). Die Fernlehrgangs-Teilnehmer müssen mit einem Studienumfang von ca. 8-10 Stunden in der Woche rechnen – dies gilt z.B. auch bei einem Heipraktiker-Fernstudium.

Der große Vorteil eines Fernstudiums ist die flexible Gestaltung deines Lernpensums. Ob du nun samstags, mittwochs oder nur abends studierst, bleibt vollkommen dir überlassen!

Weitere Informationen zu Dauer, Kosten und Ausbildungsinhalte des Fernlehrgangs Psychologischer Berater der ALH-Akademie

 

Du hast Interesse am Psychologischen Berater Naturcoach?

Einer unserer favorisierten Lehrgänge / Fernstudium psychologischer Berater ist das von der SGS (Studiengemeinschaft Darmstadt). Der SGD-Kurs Psychologischer Berater ist in seiner Form einzigartig und konzentriert sich darauf, wichtige Lebensfragen und Antworten nicht innen oder in einem Zoom-Meeting zu lösen oder zu finden, sondern in der Natur!

Der psychologische Naturcoach ist im direkten Kontakt mit seinen Teilnehmern und läuft durch die Natur, den Wald und entlang eines Flusses, ohne auf die Uhr oder Termine zu schauen. Es geht um die Beobachtung der Natur und und um ruhige, schöne und entspannte Perspektiven. Das Fernstudium „Psychologische/r Berater/in – Naturcoach“ umfasst die Fokussierung des Coachings in und mit der Natur! Unterlagen zum Anmelden kann man hier anfordern: SGD – Fernlehrgang Psychologischer Berater Naturcoach (externer Link zur sgd-Webseite *)

 

Psychologischer Berater Stundensatz + Gehalt

Das liebe Geld spielt natürlich eine wichtige Rolle – allerdings kann das Gehalt bzw. der Stundensatz von psychologischen Beratern sehr unterschiedlich sein. Ein voll qualifizierter Psychologe, Coach oder Psychotherapeut mit einem Doktortitel verdient natürlich mehr als ein psychologischer Berater/in mit „nur“ einem Online-Abschluss. In einer Privatpraxis ist das Berater-Gehalt in der Regel höher, doch ist dies nicht immer der Fall, und der Unterschied beim Durchschnittsgehalt kann recht groß sein.

Allerdings spielt in der Branche auch die Erfahrung eine große Rolle spielt. Berufsanfänger können bei einer Vollzeitbeschäftigung mit einem Einkommen von etwa EURO 29.000- 35.000 rechnen, obwohl es auch möglich ist, in Teilzeit oder auf freiwilliger Basis zu arbeiten. Viele psychologische Berater/innen mit niedrigeren Qualifikationen arbeiten auf freiwilliger Basis oder für einen variablen Stundensatz, da sie auf diese Weise wichtige Erfahrungen im Umgang mit Klienten sammeln können.

Das durchschnittliche Anfangs-Gehalt (Vollzeit) des psychologischen Beraters liegt zwischen EURO 29.000 bis EURO 38.000 pro Jahr. Ein erfahrener Berater verdient ca. EUR 43.000 bis EUR 47.000. Der durchschnittliche Stundensatz von einem psychologischen Berater/in liegt zwischen EUR 40-80, wobei der Stundensatz für sehr erfahrene Psychologen auch wesentlich höher liegen kann.

 

Psychologischer Berater: Jobs + Stellenangebote

Die meisten Jobs und Stellenangebote für psychologische Berater gibt es natürlich in den Ballungszentren (NRW) und den Großstädten Hamburg, München oder Berlin – ganz einfach aufgrund der vielen Menschen, die dort leben. Einen Berater Job hier zu finden wird nicht schwer sein.

 

Psychologischer Berater: Weiterbildung nach der Ausbildung?

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, dich nach deiner Ausbildung weiter zu qualifizieren und mehr zu lernen, um ein besseres Verständnis für bestimmte Situationen zu entwickeln. Diese werden im Allgemeinen von etablierten Anbietern von Fernlehrgängen angeboten, von denen die meisten einen spezifischen Online-Kurs oder einen ganzen Online-Block anbieten, der berufsbegleitend absolviert werden kann.

Intensivere Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es beispielsweise in folgenden Bereichen:

Diejenigen unter euch, die einen Hochschulabschluss haben oder mit dem Gedanken spielen, auf eine höhere, komplexere Ebene der psychischen Gesundheitsversorgung zu wechseln, möchten vielleicht einen Master-Studiengang in Psychologie oder gar einen Doktor absolvieren.

Wenn du nun einige Jahre als psychologischer Berater gearbeitet hast, kannst du unter Umständen auch andere, die sich für diesen Beruf interessieren, schulen und coachen. Viele erfahrene Berater arbeiten auch als Ausbilder oder bieten Ausbildungen an, während sie gleichzeitig ihre eigenen Patienten betreuen. Es besteht auch die Möglichkeit, Führungspositionen in Organisationen einzunehmen, die Beratungs- und Therapiedienste anbieten.

 

Fazit: Erfahrungen sammeln als psychologischer Berater ist wichtig!

Die Ausbildung zum psychologischen Berater kann eine der lohnendsten und befriedigendsten Tätigkeiten sein, die ein Mensch ausüben kann – sie ist aber auch sehr anspruchsvoll. Die Erfahrung in der Durchführung von Einzel- oder Gruppenberatungen kann dir das Wissen, die Infos und die Fähigkeiten vermitteln, die du brauchst, um andere zu führen oder zu coachen.

Wer emotional belastbar, mitfühlend und gut organisiert ist, könnte eine Karriere in dieser Branche in Erwägung ziehen, da sie zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung bietet und ein echtes Gefühl vermittelt, anderen zu helfen. Im Gegensatz zu einigen anderen Berufen ist diese Art von Tätigkeit recht flexibel, was bedeutet, dass die Berater so viel oder so wenig arbeiten können, wie sie wollen, sobald sie qualifiziert sind.

Obwohl der Wettbewerb um reguläre Arbeitsplätze in einigen Bereichen der Branche sehr intensiv ist, gibt es eine steigende Nachfrage nach mitfühlenden, fürsorglichen Menschen, die über die Fähigkeiten und Qualifikationen verfügen, um anderen zu helfen. Nach der psychologischer Berater Ausbildung wird man ziemlich gut bezahlt, und es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung in anderen Bereichen.

 

Häufig gestellte Fragen zur Psychologischer Berater Ausbildung

Du hast Fragen zu psychologischen Berater-Ausbildung? Hier findest du die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten.

 

Was brauche ich um Psychologischer Berater zu werden?

Du brauchst keinen Hochschulabschluss, um psychologischer Berater zu werden. Du solltest dich in die Lage anderer Personen hineinversetzen und ihre Gefühle verstehen oder nachvollziehen können.

 

Sind psychologische Berater gefragt?

Ja, psychologische Berater/innen sind sehr gefragt. Im Zuge der Corona-Politik und deren Folgen stehen aktuell viele Menschen vor schweren psychologischen Herausforderungen und Lebenskrisen.

 

Ist psychologischer Berater ein staatlich anerkannter Beruf?

Im Gegensatz zu Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktikern (Psychotherapie) ist Psychologischer Berater keine gesetzlich anerkannte Berufsbezeichnung.

 

Kann ich mich als psychologischer Berater selbstständig machen?

Ja, du kannst dich als Psychologischer Berater selbstständig machen. Du kannst als Coach (auch Online) zu verschiedenen Themen arbeiten, oder dich mit einer eigenen Praxis ansässig machen.

ALH-Akademie Logo

Berufsgegleitende Weiterbildungen der ALH-Akademie

Die ALH-Akademie bietet ganzheitliche Ausbildungen im Bereich Gesundheit, Psychologie und Beratung an. Modernes Onlinelernen mit flexiblen Seminarterminen und interaktiven Online-Trainings.

192 Fernkurse

Finde Deinen Traum-Kurs!

Facebook Fernstudium A-Z